News & Infos

Ölpreis mit leichten Zugewinnen zum Wochenbeginn (13.12.2021)

Nachdem die Ölwerte Freitag im Tagesverlauf erstmal wieder nachgaben, konnten Sie den Handelstag am Montag bereits mit deutlichen Zugewinnen beginnen. Dabei liegt das texanische WTI bei 72,48 US-Dollar und die Nordessesorte Brent bei 75,85 US-Dollar. Und damit bereits leicht über den Werten von Donnerstag. Die Steigerungen werden aktuell mit der positiven Stimmung an den asiatischen Märkten begründet.

Im Laufe der Wochen könnten auch die Zentralbanken der großen Wirtschaftsräume eine gewichtige Rolle spielen, so wird in den USA, der Eurozone und Großbritannien über die weitere Ausrichtung der Zinspolitik entschieden und ob die Zentralbanken damit auch auf die Inflationsentwicklung reagieren. Die europäische Zentralbank entscheidet zudem über den Fortgang des Corona-Krisenprogramms.

Der größte Einflussfaktor für die kommende Woche dürfte aber nach wie vor Corona und dessen Omikron-Variante sein. Die Variante breitet sich weiter aus und die Wissenschaftler stehen mit Ihren Analysen erst am Anfang und lassen sich aktuell noch nicht zu konkreten Aussagen hinreißen. Auch wenn erste klinische Studien aus Südafrika durchaus etwas Druck aus der Angelegenheit, sind diese Daten nur bedingt auch auf Europa anwendbar, da die Ausgangssituation einfach eine andere ist.

In Deutschland dürften die nächsten Tage wieder eher mildere Temperaturen mit sich bringen, ganz auf die Heizung verzichten kann man allerdings nicht. Und auch die kommende Erhöhung der C02-Abgabe dürfte aktuell die Nachfrage nach Heizöl hoch halten.

Zurück zur Übersicht